August 31st, 2012

Kinderfreundlicher Urlaub

Schließlich ist es in diesem Jahr wieder soweit und daher geht es mal wieder mit der meiner Familie in den Urlaub.
Damit es für uns und vor allem den Rackern nicht zu trist wird werden wir unsere Räder mit nehmen.
So kann man auch die Kinder recht gradlinig beschäftigen, weiterhin kriegen diese dann auch ein bisschen was von der Landschaft mit was denke ich auch ein tolles Erlebnis für selbige ist.
Die Bälger waren von der Idee an sich begeistert nur die kleine hatte ein kleines bisschen zu nörgeln, denn sie will nun ein “großes Fahrrad” haben da sie ja jetzt auch ein großes Mädchen ist. Gutes Argument gut vorgetragen dachte ich, und in Folge dessen besorgte ich mir ein par Informationen.
Nach kurzer Ermittlung im Web passt das mit der Körperhöhe und aus diesem Grund ist sie tatsächlich schon zu groß für 12 Zoll Kinderfahrräder.
In Folge dessen bekommt sie jetzt ein Kinderfahrrad 14 Zoll.

Da ich keine Motivation hatte das in der Innenstadt zu machen da das 100 % eh lediglich für dicke Luft gesorgt hätte, entschloss ich mich das auf einer Webseite zu erledigen mit der ich zuvor schon gute Erfahrungen gesammelt hatte und ebenso als ich mir vor einiger Zeit dort einen Trisuit Anzug gekauft hatte.

Da kann man von 28 Damenfahrräder über Schnorchelausrüstung bis hin zu Uvex-Brillen so ziemlich alles bestellen.
So kaufte ich auch direkt noch eine Schnorchelausrüstung zum Tauchen für die Kinder und Schwimmflossen für den Badespaß.

Das angemessene Bike für meine kleine haben wir dort auch noch aufgespürt, nach dem ich es endlich geschafft hatte sie von dem BMX-Shop fort zu locken.
Wir haben für den Urlaub alles zusammen und hoffen auf eine Menge Gaudi.

Wenn irgendeiner auch noch einen guten Shop sucht wo man Schwimmschuhe online kaufen kann oder ein 24er Fahrrad.
Jener ist mit Toma Versand sehr gut bedient, wer Neugier bekommen hat der sollte diese Webseite aufsuchen um sich selber einmal einen Eindruck des immensen Sortiments zu holen.

Juli 17th, 2012

auf Mountainbike-Tour in Neuseeland

Sommerzeit = Urlaubszeit.
In meinem Urlaub geht es in diesem Jahr mit dem Mountainbike ins Gebirge.
Dieses mal leider ohne Familie stattdessen mit Kumpels, auf der einen Seite da mein Sohn bisher nicht groß genug ist um mit dem Drahtesel durch die Berge zu brettern.

Da ich etwas faul und zu einfach genervt davon bin in der Stadt zu shoppen, ordere ich viele Produkten im Web, da ich noch Rad Accessoire benötigte machte ich mich online also auf die Suche nach einem Online-Fahrrad-Shop.
Online-Fahrrad-Shops gibt es wie Heu, daher guckte ich mir unterschiedliche Websites an um zu gucken was diese so bieten, die Internetseite die mich persönlich dabei am meisten ansprach war die Website vom Toma-Versand, da die Auslese bei diesem Shop beachtlich war

So waren im Toma-Versand-Shop nicht einzig das Fahrradzubehör zu finden, sondern vom Schnorchelset über Marken Badeschuhe bis hin zum Elektrofahrrad mit Anfahrthilfe ist dort gefühlt alles zu entdecken.
Da man selbst BMX Fahrräder online bei Toma-Versand bestellen kann, könnte man an dieser Stelle fast von einem Paradies für Fahrradliebhaber sprechen.
Ich sehe mich selbst in dreißig Jahren wie ich mit dem Elektrofahrrad über Stadt und Land brettere und so mein Ruheständler-Dasein relaxt genieße.

Aber es gibt mehr, falls irgendjemand gerade noch vergeblich die passende Urlaubsausrüstung sucht oder nur mit neuer Schwimmbrille in den Sommer starten will, jener ist mit der Internetseite vom Toma-Versand glaube ich ebenfalls gut beraten.
Denn hier kann man nicht nur Schwimmschuhe online kaufen sondern ebenso ein Schorchelset für Kinder mit Schwimmflossen für den Badespaß und selbst Neoprenanzüge von führenden Marken.

Wie so mancher bemerkt hat es mir jener Internet Shop ein wenig angetan, aber ich bin tatsächlich hin und weg von diesem Internet Shop.
Nicht lediglich die Auslese ist enorm, darüber hinaus ist ebenso noch alles was man sucht leicht zu finden und die Diensleistung ist auch vortrefflich.
Was möchte man mehr?

Juni 14th, 2012

Grillen mit kaum Rauch

Gasgrills werden in der BRD ausnahmslos angesehener & öfter benutzt, weil selbige doch einige Vorteile bieten.
Im Gegensatz zu einem gängigen Holzkohle-Grill, ist die für das Grillen benötigte Wärme direkt vorhanden, dadurch erspart man sich endlose Wartezeiten, in jener die Holzkohle erst auf Temperaturen kommen muss.

Des Weiteren ensteht beim Grillen mit Hilfe von einem Gasgrill weniger bis beinahe gar kein Rauch, sodass man nicht mit tränenden Augen kämpfen muss. Mithilfe von Hauben mag jener sogar noch weiter reduziert werden. Weiterhin bietet sich so die Opportunität, jenen Gas-Grill auch auf dem eigenen Balkon zu nutzen, falls dies nicht gegen die Haus-Ordnung verstößt.
Obendrein werden beim gasgrillen nahezu keine Rückstände auf dem Grilrost hinterlassen. Demzufolge ist das nachfolgende Putzen leichter zu bewerkstelligen.

Allerdings ist gerade jener sichtbare Pluspunkt für den charakteristischen deutschen Grill-Freund vielmehr ein Nachteil, denn ohne den angebrachten Dunst mundet die Grillwurst & sogar das Grillfleisch fraglos anders. Neben diesem Minus beschweren sich diverse Grillfreunde auch darüber, dass mit einem Gas-Grill oder Elektro-Grill in keiner Weise das typische Grillgefühl aufkommt.

Hinzufügend ist zu sagen, dass ein Gas-Grill nicht wirklich transportabel ist, denn solcher ist oftmals überdimensioniert und dank der benötigten Gas-Flasche kommt weiterer Ballast hinzu, den man zu befördern hat, wenn man nicht gerade zu Hause grillen möchte. In diesem Fall gibt es im Bereich der Holzkohle-Grills kompakte & leichte Varianten, die man bequem von Ort nach B transportieren kann.

Gleichwohl bedienen sich Gas-grills, speziell sog. Gas-Grill-Stationen permanent größerer Beliebtheit. Der Trend ist aus den USA übergeschwappt & hat den hiesigen Absatzmarkt innerhalb der letzten Jahre äußerst verändert und eingenommen, sodass der Verkauf uS-amerikanischer Grills kontinuierlich ansteigt. Vor allem Grill-Stationen haben den Vorteil, dass man das Grillgut rechts & links neben der Grillfläche auf speziellen Ablagen ablegen kann.

Gasgrills gibt es, wie bereits angedeutetet, in unterschiedlichen Ausführungen. So gibt es schlichte Grills oder Grill-Stationen und diverse Anzahlen von Brennern, die hierfür sorgen, dass das Grillfleisch rasant durch ist. Das hängt jedoch ebenfalls von der Größe eines Grills ab, sodass kleine Grills eine geringere Anzahl an Brennern haben als ein großer.

Mai 24th, 2012

Fahrradurlaub mit Kindern

Egal ob alleinlebend oder mit Kindern, es gibt eine Menge Personen, die heute extra kein KFZ anschaffen. Das liegt zum einen daran, dass sie sich keines leisten können, oder dass sie aufgrund ihres Umweltbewusstseins auf einen Wagen verzichten. Um aber mit dem Nachwuchs vor allem in den ersten Jahren auch mobil zu sein, muss man sich dann eine andere Option einfallen lassen.
Sicherlich bietet sich dieser Tage eine große Palette an Kinderwagen wie auch Buggies, aber damit ist man stets zu Fuß auf Achse. Für Leute, welche gern mit dem Fahrrad unterwegs sind, bieten sich gegenwärtig eine genauso große Auswahl an Kinderfahrradanhängern.
Kinderfahrradanhänger verfügen über eine Kabine mit ein oder zwei Kindersitzplätzen und werden mit Hilfe von einer Anhängekupplung an das Fahrrad gehängt. Man kriegt Kinderfahrradanhänger in verschiedenen Güteklassen als auch mit verschiedenen Ausmaßen, aus diesem Grund ist anzuraten bei dem Kauf ein paar Eigenschaften im Kopf zu haben.
Die Stangen des Kinderfahrradanhänger – Gestells sind im idealfall aus Alu gemacht. So wird das gezogene Gewicht so weit wie möglich reduziert. Transportiert man ein Kind in einem Kinderfahrradanhänger, muss der Schutz gewährleistet werden. Hierzu tragen eine Kabine aus festem Gewebe genauso wie gut gepolsterte Fünf-Punkt-Gurte und stabile Sitze bei. Selbst der Fußbereich des Kinderfahrradanhänger muss verstärkt sein, um die notwendige Stabilität zu gewährleisten. Etliche Kinderfahrradanhänger bieten sogar eine feste Kunststoffwanne. Die Räder sollten hinreichend groß und mit Luft gefüllt sein und über eine gute Federung verfügen, damit Zerklüftungen der Straßen nicht zu Kopfweh führen.
Außerdem ist es für die Sicherheit der Kinder notwendig im Kinderfahrradanhänger Fahrradhelme an zu ziehen.

Mai 10th, 2012

Schminktische für luxuriöse Hotelzimmer

Viele Frauen unter uns haben eine ganze Sammlung an Schminkutensilien. Von Lippenstift über Eyeliner, Make-Up sowie Wimperntusche bis zu allemöglichen Cremes und Serums ist dort alles zu finden. Aber wohin mit den ganzen Schminkutensilien? Um eine übersichtliche und leicht zugreifbare Ordnung zu halten, bietet sich ein Schminktisch an. Erschaffen wurde der Schminktisch von den Franzosen im Siebzehnten Jahrhundert mit dem Ziel die Artikel für die tägliche “Toilette” zu verwahren. Von daher hieß der Schminktisch anfangs auch “Poudreuse” respektive “Toilettentisch”. Im Verlauf der Weiterentwicklung verfügte der Schminktisch neben mehreren Schubladen zudem über einen zentral montierten großzügigen schwenkbaren Spiegel wie auch bisweilen zwei klappbare kleinere Spiegel. Mitunter hatte der Schminktisch auch ein geheimes Fach, in welchem beispielsweise Korrespondenz des Geliebten verborgen werden konnte.
Auch heute nutzen Frauen gerne den Schminktisch um all die Schminkutensilien zu verstauen. Oft wird der Schminktisch in der Schlafstube aufgestellt, da dort mehr Raum ist und der Schminktisch nicht der Luftfeuchtigkeit eines Badezimmers ausgeliefert ist.
Zu so einem Tisch benötigt Frau aber auch einen passenden Hocker respektive Stuhl. Hocker werden meist vorgezogen, weil sie kleiner und wendiger sind. Zu einem stilvollen Schminktisch macht sich vor allem ein Hocker, dessen Sitz mit hochwertigem Stoff bezogen ist, ausgesprochen gut. Man muss gleichfalls gucken, dass der Hocker stilistisch zu dem Tisch passt. Man findet schmale Hocker, und ebenfalls Hocker, welche breiter sind und einer kleinen Bank ähnlich sind.
Einen speziellen Akzent setzen in einem Schlafgemach besonders Schminktische und Hocker, welche dem Jugendstil nachempfunden sind. Selbige bringen immer einen Hauch von Pomp und royalem Flair mit sich.

Mai 8th, 2012

Hotelzimmer mit besonderen Rollos ausrüsten

Wenn man vor hat, in der Wohnung etwas zu verändern, bieten sich einem unterschiedliche Bereiche, wo man ansetzen kann. Sicher kann man Raum für Raum einer umfassenden Renovierung zu unterziehen. Nur falls einem das zu zeitintensiv ist, gibt es auch andere Alternativen.
Möbel können umgestellt und andere Farben verwendet werden, indem man neu anstreicht. Sitzmöbel als auch Stuhl- sowie Sofakissen können mit neuen Stoffen ausgestattet werden. Selbst Gardinen kann man austauschen. Alternativ kann man an den Fenstern auch Sonnenschutz – Rollos anbringen.
Die Angebotspalette an Rollos ist zum heutigen Tag in Fachmärkten als auch Online-Shops riesig. Es werden verschiedene Materialien für die Rollo – Produktion eingesetzt. Darüber hinaus sind die Designs heutzutage unglaublich vielfältig.
Neben einem Standard – Rollo aus Textil und Kunststoff mit kettengetriebenem Seitenzug, das per Klemmvorrichtung am Rahmen befestigt wird, findet man außerdem Kassettenrollos, welche auf den Fensterrahmen montiert werden. Selbst Rollos, deren Führungsschienen direkt auf die Scheibe geklebt werden, kann man heutzutage erhalten.
Für den eher exotischen Einrichtungsstil kriegt man japanische Rollos. Diese werden aus verschiedenen Hölzern und dem typischen Washi-Papier hergestellt. Die Naturtöne dieser Rollos passen sehr gut zu Räumen, welche im Zen-Stil eingerichtet sind.
Eine andere Option wäre ein eigenes Bild oder Motiv zu benutzen, um Rollos gestalten zu lassen. Zu diesem Zweck reicht man ein ausgewähltes Bild ein und dies wird auf ein Rollo aufgedruckt.

April 24th, 2012

Dolmetscher helfen in der Fremde

Köln hat ungefähr 1 Million Einwohner. Damit rangiert Köln unter den allergrößten deutschen Städten an vierter Stelle. Ferner ist Köln die größte Stadt in Nordrhein-Westfalen. Weil der Rhein durch Köln fließt und der Ort von daher für den Handel äußerst günstig gelegen war, ist der Hafen zu einem wichtigen europäischen Umschlagspunkt geworden. Bis heute ist Köln ein bedeutender Handels- sowie Verkehrsknotenpunkt in der westlichen Welt. Doch auch die Bildung betreffend ist die Stadt in den Mittelpunkt gerückt. Köln hat elf öffentliche als auch private Hochschulen und zählt infolgedessen neben München und Berlin zu den haupt Hochschulstandorten in Deutschland.
Daher ist gut nachzuvollziehen, dass die Menschen, die in der Domstadt arbeiten, ihre Ausbildung machen und leben, aus aller Herren Länder kommen. Aus diesem Grund existieren in Köln auch eine Vielzahl an Dolmetschern, welche für private als auch geschäftliche Kunden tätig werden. Um einen passenden Dolmetscher in Köln aufzutreiben, können wir im Telefonbuch, den Gelben Seiten oder online gucken. Es existieren Kölner Dolmetscher, die selbstständig und unabhängig ihrem Beruf nachgehen oder solche, welche für ein Übersetzungsbüro arbeiten. Gleichgültig ob selbstständig oder als Beschäftigter eines Übersetzungsbüros, Dolmetscher, egal ob in Köln oder woanders, müssen immer eine adäquate Ausbildung haben. Aber Vorsicht: Bei den Berufen Dolmetscher und Übersetzer dreht es sich um 2 unterschiedliche Ausübungsfelder.
Dolmetscher sind sogenannte Sprachmittler, die gesprochene Sätze prompt in eine andere Sprache übersetzen. Das heißt es geht immer um die Übersetzung von einer Sprache in eine andere IN einer Sprachsituation. Mit erfolgreicher Ausbildung erhält man den Titel staatlich geprüfter respektive beeidigter Dolmetscher. Übersetzer sowie Übersetzungsbüros dagegen transferieren geschriebenen Text in eine alternative Sprache. Hierbei kann es sich um Literatur, Reden, Geschäftspost oder Bewerbungsunterlagen handeln. Der Abschluss der Übersetzerausbildung nennt sich staatlich geprüfter oder beeidigter Übersetzer.
Menschen, die in Köln nach einem geeigneten Dolmetscher (Dolmetscher Köln) beziehungsweise einem Übersetzungsbüro Ausschau halten, sollten sich in jedem Fall die Zeugnisse vorlegen lassen.

April 20th, 2012

Campingurlaub an der Adria

Italien ist ein landschaftlich reizvolles Land – eine Nation, in der jeder von uns für die Ferien ein geeignetes Plätzchen finden kann. Der Großteil des Landes ist vom Mittelmeer, umgeben. Denn Italien liegt auf der sog. Appeninhalbinsel, die in ihrer Erscheinung einem Stiefel sehr ähnlich sieht. Verschiedene Inseln zählen ebenso mit zu Italien, die weithin bekannten sind wohl Sizilien sowie Sardinien. Was etliche Menschen nicht wissen, ist dass es in Italien drei Vulkane gibt – den Vesuv auf dem Festland sowie den Ätna und den Stromboli auf den Inseln.
Für Campingferien am Meer ist besonders die Adria bestens geeignet (Camping Italien Adria). Sie liegt am Adriatischen Meer an der Ostküste Italiens. Lange Sandstrände und flach abfallende Küsten sind perfekt für Campingurlaub in Italien mit Kindern.
Es existieren dort verschiedene Ferienanlagen, in denen man sowohl Wohnwagen ebenso wie Mobile Homes buchen kann. Statt eines Zeltes hat man dann ein festes Dach über dem Kopf. Der Vorteil: Man braucht bei eigener Anreise nicht auch noch Zelt und Küchenausrüstung einpacken.
Der Campingplatz Garden Paradiso nicht weit weg von Venedig ist so eine Urlaubsanlage. Garden Paradiso hat ein Schwimmbad mit verschiedenen Rutschen, sowie einen großzügigen Spielbereich und Animationsprogramm in den Ferienzeiten.
Eine weitere familienfreundliche Anlage ist Camping Ca Pasquali. Dies ist eine große Anlage direkt am Strand mit Freibad. Wer Campingurlaub an der Adria machen möchte, kann sowohl im Garden Paradiso ebenso wie im Camping Ca Pasquali Wohnwagen sowie Mobilehomes mieten. Die Plätze, auf denen die Wohnwagen als auch Mobile Homes aufgestellt sind, sind etwa 60 qm groß und nicht mehr als 300 m vom Badestrand entfernt. Beide Campingplätze besitzen gepflegte sanitäre Anlagen als auch kleine Supermärkte. Eltern, welche einen unbeschwerten Campingurlaub an der Adria (Camping Italien Adria)zubringen möchten, sind hier mit ihren Kindern genau richtig.

April 11th, 2012

Infrarotkabine statt Sauna

Das Schwitzbad ist bereits lange ein festes Element in Wellnessbereichen und Schwimmbädern. Indes auch in Privathäusern sind Saunen heute sehr begehrt. Heute findet man auch gehäuft Infrarotkabinen.
Eine Sauna ist ein in dem ein spezieller Sauna-Ofen steht. Dabei kann es sich um Holz-, Öl- oder elektrische Öfen handeln, um Hitze zu produzieren. In aller Regel wird die Sauna auf 80 – 100 Grad aufgeheizt. Anhand regelmäßiger Aufgüsse erlangt man eine hohe Luftfeuchte, so dass Saunabesucher sehr schnell ins Schwitzen kommen. Die Finnen sind Erfinder der Sauna und hatten diese an und für sich ersonnen, um den Körper zu reinigen. Jedoch merkte man schnell, dass der kontinuierliche Besuch der Sauna sich ferner positiv auf das Wohlbefinden auswirkte und zudem in der Lage ist, das Immunsystem zu anzuregen.
Nun existiert eine empfehlenswerte Alternative zur Sauna, die Infrarotkabine. Bei der Infrarotkabine handelt es sich um einen Raum wie bei der Sauna, der jedoch nicht langwierig erwärmt werden muss, sondern in welchem anhand von Infrarotstrahlern der Körper erhitzt wird. Infrarotkabinen arbeiten somit mit Infrarotstrahlung.
Der Sternforscher Friedrich Wilhelm Herschel hatte sich vorgenommen, die Temperatur unterschiedlicher Sonnenstrahl-Farben zu messen und hat dabei 1800 die Infrarotstrahlung gefunden. IR-Strahlung ist dazu im Stande nur die Körper zu erwärmen, auf die die Strahlung auftrifft. Dies ist das Besondere gerade auch bei der Verwendung von entsprechenden Strahlern in Infrarotkabinen.
Es ist nicht erforderlich die Luft bereits lange Zeit vorm Saunabesuch zu erwärmen, sondern in einer Infrarotkabine erhitzt die IR-Strahlung nur die Körper, auf welche sie auftrifft. Wir empfinden das als angenehme Tiefenwärme. Genauso wie in der Sauna trägt der regelmäßige Aufenthalt in Infrarotkabinen zu der Stärkung des Immunsystems und des allgemeinen Wohlseins bei.

März 15th, 2012

Ein Auslandsjahr während der Schulzeit

Wenn man zur Schule geht und in absehbarer Zeit die 11. Klasse besucht, hat man inzwischen die Chance einen gewissen Zeitabschnitt in einem fremden Land zur Schule zu gehen und dort Landeskultur hautnah mitzuerleben als auch die Landessprache fließend zu erlernen. Bei der Teilhabe an einem Schüleraustausch wird einem diese Chance geboten.
Man kann heute aus einer umfangreichen Palette an Austauschorganisationen auswählen, die unterschiedliche Programme haben. In der Regel handelt es sich um 10 – 12monatige Aufenthalte in USA, Kanada, Australien sowie verschiedenen Ländern Europas. Die Schüler werden während des Austausches in einer Gastfamilie untergebracht und besuchen eine Schule vor Ort.
Somit können sie einerseits sehr gut die Landessprache lernen ebenso wie einen tiefen Einblick in die entsprechende Kultur erhalten. Weil sie im Verlauf des Schüleraustausches am Alltag der Gastfamilien teilhaben, bekommen die Schüleraustausch – Teilnehmer eine tiefe Einsicht in das Leben der Bewohner eines Landes.
Die Voraussetzungen für die Teilhabe an einem Schüleraustausch sind abhängig von der ausführenden Organisation außerordentlich verschieden. Üblicher Weise muss man ein intensives Bewerbungsverfahren durchmachen, bevor der Anbieter sich für einen Teilnehmer entscheidet. Hierzu zählen Bewerberinterviews in Einzelsituationen als auch Gruppensituationen.
Relevant für die Teilhabe an einem Schüleraustausch sind sowohl der Zensurendurchschnitt, Sprachkenntnisse sowie die individuellen Voraussetzungen, welche in diversen Unterhaltungen unter die Lupe genommen werden.
Die Kosten der Schüleraustausch – Programme abhängig von der entsprechenden Organisation. Da aber Kosten für Flug, Visum, Versicherungen ebenso wie Vorbereitung und Hilfe vor Ort entstehen, kann man sich für einen 1-jährigen Schüleraustausch auf ca. 7000 ? oder mehr einstellen.